Musik- und Klangtherapie

Praxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetzt) – Zitat Victor Hugo

Musik greift und ergreift, wo andere Therapien allein keinen Zugang zum Klienten eröffnen. Es gibt Phasen, in denen durch Musik mehr erreicht werden kann, als durch Worte.

 

Musik und deren Wirkungsweise

Der Einsatz von Musik und Klang ist eine wunderbare Methode, um den Klienten ins aktive Tun und ins Gefühl zu bringen. Musik wirft Bilder und Emotionen auf, die dem Klienten vertraut sind. Diese können emotional positiv sowie auch negativ besetzt sein. Im anschließenden Gespräch werden die durch die Musiktherapie hervorgerufenen Bilder und Emotionen besprochen und dem Klienten unter anderem ein Therapiewerkzeug an die Hand gegeben, mit dem er auch eigens für sich außerhalb der Praxis arbeiten kann. 

Welche Instrumente kommen zum Einsatz?

Neben Rhythmus- und Saiteninstrumenten arbeite ich ebenfalls gerne mit Klangschalen. Die Schwingungen einer angeschlagenen Klangschale werden im und auf dem Körper als meist sehr angenehm empfunden. Die Vielfalt von Tönen, die man einer Klangschale entlocken kann, wirkt auf die meisten Menschen, besonders auf Kinder, faszinierend und entspannend. Eine Klangschale lädt zum Experimentieren ein und bedarf keiner musikalischen Vorkenntnisse. Besonders auf hyperaktive Kinder übt dieses Instrument eine beruhigende Wirkung aus und ist deshalb ein geeignetes Hilfsmittel ist, um Ruhe und Ausgeglichenheit zu schaffen.

Betont werden darf, dass die Musik im therapeutischen Arbeiten Krankheiten und Symptome heilsam beeinflussen kann, heilen kann sich der Patient, wie auch bei allen anderen psychotherapeutischen Verfahren, in Begleitung des Therapeuten nur selbst.

Claudia König – Musik und Klangtherapie – Heilpraktikerin für Psychotherapie

Termine nach Vereinbarung


per Tel: (0 93 65) 8 82 21 70
per E-Mail: praxis@hpp-koenig.de
oder per Kontaktformular


Praxis für Psychotherapie
Claudia König
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Fahrentalstraße 35
97261 Güntersleben